Dezember-Stammtisch

stammtisch_dez200901Also, ich muss sagen, früher hat das besser funktioniert! Ich kann mich nur an einen Stammtisch erinnern – und ich habe wirklich viele davon erlebt – der sooo dünn besucht war. Letzten Freitag waren wir zu viert, einen der vier hatte ich am selben Tag noch extra eingeladen. Und, was mich besonders enttäuscht hat, vom amtierenden Vorstand hat sich niemand im Elisabeth-Keller blicken lassen. Wir vier hatten dann aber doch noch einen sehr angeregten Abend!

Wie mir Eckhard Oering, seines Zeichens ebenfalls ein Ehemaliger unserer Schule und gleichzeitig Wirt des Elisabeth-Kellers, erzählte, zeichnet sich das langsame Sterben eines früher mal sehr traditionsreichen Treffens (“Ritterrunde”) schon das ganze Jahr über ab. Am Ambiente des Verasnstaltungsorts kann es keinesfalls liegen, das ist großartig!

Ich bin überzeugt, dass unser Vorstand für den Stammtisch eindeutig zu wenig tut. Regelmäßige Erinnerungen per E-Mail sind doch heutzutage kein Ding mehr. Ein paar nette Berichte auf der Homepage motivieren bestimmt auch den einen oder anderen. Außerdem sollte bei insgesamt doch nur acht oder neun Terminen im Jahr wenigstens unser Vorstand jedes Mal einen der ihren dorthin beordern, um mit gutem Beispiel voranzugehen. Auch in der MLS und bei den Eltern könnte man mehr für uns Ehemalige werben, immerhin hatten wir ja mal beschlossen, dass der Stammtisch eine offene Veranstaltung ist.

Mich würde sehr interssieren, wie Sie darüber denken. Schreiben Sie auch Ihre Meinung in Form eines Kommentars oder einer E-Mail an michael.mette@mls-ehemalige.de .

Teilen!